02.05.2022 von Ralf Zarsteck

Wir wollen - wie viele andere - aus der Ukraine geflüchteten Menschen das Ankommen und den Aufenthalt in Deutschland erleichtern. Dazu gehören zunehmend auch Orte, an denen gearbeitet, sich informiert und ausgetauscht werden kann - wie in unserem temporären Co-Working-Space.

Was bieten wir an?

Wir bieten in Bremen ab dem 01.05.2022 kostenlose Co-Working-Arbeitsplätze für ukrainische Entwickler:innen, Öffentlichkeitsarbeiter:innen, Lehrende und Lernende sowie allen anderen Professionen, die im Exil weitermachen wollen, an.

Wer ab sofort kostenlos einen Schreibtisch, einen Platz für das eigene Notebook oder kostenlose Bandbreite und Kommunikationsmittel für die Arbeit braucht, kann sich gerne an uns wenden. Wir haben zunächst 15 Schreibtische mit Monitoren vorbereitet, fünf davon sind auch komplett mit Rechnern, Bildschirm und Tastatur ausgestattet. Auch unsere hochverfügbare Internetanbindung könnt Ihr nutzen.

In unserem Loft könnt Ihr konzentriert arbeiten, Besprechungen und Workshops durchführen, präsentieren oder nicht zuletzt - bei einem Tee oder Kaffee - Gespräche führen.

Wir können Euch auch ein wenig bei Übersetzungen und Behördenkontakten helfen und teilen gerne den Zugang in das breite Netzwerk in Bremen und Norddeutschland. Und falls Ihr Eure Kinder nicht unterbringen könnt - auch dafür haben wir eine Idee.

Wer sind wir?

Wir entwickeln mit 160 Kolleg:innen Software für den E-Commerce. Und nicht erst seit Corona gehört dazu auch die Zusammenarbeit auf räumliche Distanz.

Ihr findet uns in der Bremer Überseestadt, zehn Minuten vom Stadtzentrum Bremens entfernt. https://goo.gl/maps/umkXRDTuThtLBnpj8.

Interesse? Was müsst Ihr tun?

Bei Interesse meldet Euch unter coworking@neuland-bfi.de oder meldet Euch über Instagram, Twitter oder LinkedIn bei uns, in dem Ihr uns per Direktnachricht kontaktiert und Eure Kontaktdaten da lasst.

Was kostet ein Arbeitsplatz?

Nichts. Wir übernehmen alle Kosten. Und die alltäglichen Probleme, z. B. mit Eurer technischen Ausstattung, lösen wir gemeinsam, sobald sie auftreten.

Wie lange gilt das Angebot?

Wir haben unseren Co-working-Space erstmal für 6 Monate geplant.

Wir freuen uns auf Euch!

Disclaimer:

Unser pro bono Angebot verfolgt keine kommerziellen Interessen und tritt auch nicht in Konkurrenz mit gewerblichen Anbietern.

Wir wenden uns auch an Multiplikator:innen: Bitte geben Sie diese Information gerne an Interessent:innen weiter. Dafür können Sie auch gern unsere mehrsprachige Pressemitteilung verwenden: pressemitteilung_neulandbfi_co-working-space.pdf

Quellen:

Bannerbild: upload.wikimedia.org


Du liest die deutsche Version dieses Artikels. Klicke hier, um zur englischen Version des Artikels zu springen.

Der Autor

Ralf Zarsteck
macht Projekte seit 1992, eCommerce seit 2000, 2006 neuland Mitgründer. Auf dem Weg zum Alt-Bauern. Immer noch da. https://www.linkedin.com/in/ralf-zarsteck-b5829b17/