24.02.2020 von Danny Busch

Schon zum fünften Mal findet die Bremen Big Data Challenge statt. neuland ist wieder als Sponsor mit von der Partie.

BBDC fördert Interesse an Big Data

neuland fördert die BBDC

Künstliche Intelligenz, Data Science und Big Data sind im Mainstream angekommen. Wie Pilze schießen Produkte aus dem Boden, die sich entweder im Sog der menschlichen Faszination an künstlicher Intelligenz mitziehen lassen und / oder ganz unaufgeregt unter der Haube echten Mehrwert generieren.

Und in Bremen geht auch so richtig was: mit dem DFKI in Bremen, dem Cluster bremen.ai mit zahlreichen kleinen und großen Akteur*innen und natürlich der Universität Bremen, die viele der einflussreichsten Köpfe Deutschlands vereint. Kein Wunder, dass in dieser schönen Stadt auch ein großartiges universitäres Lehrformat entstanden ist: die Bremen Big Data Challenge, veranstaltet vom Cognitive Systems Lab.

In einem spielerischen Ansatz haben die hiesigen Studierenden aus dem Bremer Umland mit der BBDC die Möglichkeit, einen in der freien Wildbahn gewonnenen Datensatz zu analysieren und darüber ein Vorhersagemodell zu entwickeln. Einzel- und kleine Teams treten gegeneinander an, um die zur Challenge passende Metrik zu knacken - bspw. mehr richtige Vorhersagen getroffen zu haben. Validiert wird mit einem unter Verschluss gehaltenen Teil des Datensatzes, der die richtigen Vorhersagen bereits kennt.

Die Bestplatzierten werden prämiert - wie sich das für eine ordentliche, sportliche Challenge gehört - mit Trophäen und Geldpreisen, gesponsert von neuland. Nebenbei: natürlich gibt es für diese universitäre Veranstaltung auch, abgerundet mit einem Seminar, begehrte Credit Points, und ganz im olympischen Gedanken: wer hier dabei ist, hat schon von Anfang an gewonnen. Denn wir müssen gar nicht mehr auf die Zukunft warten, um das gewonnene Wissen auch nützlich werden zu lassen.

Demokratisierung der Technologie ist ein Muss

Wir bei neuland sind davon überzeugt, dass sich möglichst viele Menschen mit den datengetriebenen Technologien rund um Data Science und Maschinelles Lernen auseinandersetzen müssen. Unsere Zivilgesellschaft und unsere Demokratie müssen sich der Debatte stellen, wie ein sorgsamer Umgang mit Daten und eine ethisch motivierte, den Menschen dienende Schlussfolgerung aus Vorhersagemodellen möglich ist. Auch in unserer Arbeitswelt treffen wir immer häufiger auf "Kollegin KI". Je mehr wir in Abhängigkeit der von Technologie getroffenen Entscheidungen kommen, desto kritischer müssen wir auch darüber nachdenken können. Da ist auch die Demokratisierung der Technologie ein Baustein. Das Erproben der Technologie ist der erste Schritt, und mit der BBDC findet dies in wunderbarer Weise statt.

Trophäe

Allen Teilnehmenden an der diesjährigen BBDC wünschen wir viel Erfolg und vor allen Dingen auch viel Freude beim Experimentieren. Wir sehen uns spätestens bei der Preisverleihung! :-)


Möglicherweise auch interessant: Studentische Mitarbeitende im Umfeld KI / Data Science gesucht

Der Autor

Danny Busch
Senior Software Developer im Bereich Data Science und Machine Learning bei neuland. Mochte neuronale Netze schon, bevor sie cool waren. Schaut aber auch gerne über den Tellerrand.