"Datenschätze im E-Commerce"

Der neuland Fachtag geht in Runde 8 und wir möchten Sie herzlich einladen, den 23. November mit uns zu verbringen, mit uns zu lernen, interessante Fachgespräche zu führen und uns besser kennen zu lernen.
Im letzten Jahr hat uns Klaas Bollhöfer mit seinem Vortrag "Disrupt Yourself - Big Data, KI & Neue Denkweisen" begeistert, und für uns ist zu Big Data noch lange nicht alles gesagt. Deshalb möchten wir diesen Fachtag dazu nutzen, um unter dem Titel "Datenschätze im E-Commerce" ebensolche zu identifizieren und zu heben.

Vorträge am Vormittag

"SpiegelMining"

Den ersten Vorträg hält David Kriesel, Technology Engineer im Data Science Umfeld bei einem internationalen Konsumgüterkonzern. Seit Mitte 2014 hat er um die 100.000 Artikel von SpiegelOnline heruntergeladen, dem vielleicht größten Meinungsmacher im deutschsprachigen Raum. Diesen riesigen Datensatz wird er mit Ihnen auseinandernehmen. Kriesel liefert lustige, unterhaltsame, überraschende und beängstigende Einsichten. Das macht er so bunt, dass auch Nicht-Informatiker verstehen werden, was dieses Big Data eigentlich ist und wie es funktioniert.

"Operative Exzellenz im Big Data Umfeld"

Für den zweiten Vortrag haben wir Steffen Otto, verantwortlich für die Marketing Data Plattform bei bonprix, gewinnen können. Operative Exzellenz wird in vielen Unternehmensbereichen benötigt, um Prozesse effizient und fokussiert abzuwickeln. Leistungsfähige und kostengünstige Technologien beschleunigen die Entwicklung zu immer komplexeren Big Data Software-Lösungen. Um Software in diesem Umfeld robust und langfristig wartbar zu gestalten, wird viel Erfahrung im Software-Engineering benötigt, die im Big Data Umfeld häufig nicht ausreichend anzutreffen ist. Wie bonprix sich dieser Herausforderung stellt, erfahren Sie in diesem Vortrag.

"Data Science - der Anfang ist nah"

Haben Sie auch schon Angst vor Big Data? Jeden Tag eine weitere Schlagzeile über Data Science, Data Driven, Advanced Analytics, Predictive, Prescriptive, Künstliche Intelligenz... Herzlich Willkommen auf dem Sattelpunkt der Hype-Welle! Unser Kollege Danny Busch berichtet im dritten Vortrag aus dem Alltag eines kommerziellen Data Scientisten, von einfachen Prinzipien, typischen Herausforderungen und vom Schweigen der Schatzsucher. Er schlägt Strategien zwischen Make und Buy vor, um eine Smart-Data-Toolbox in kürzester Zeit nutzbringend in die Wertschöpfung zu integrieren.

Workshops

Im Anschluss an die Vorträge – unterbrochen durch ausreichende und erholsame Pausen – stellen wir unsere Erfahrungen in Workshops zur Diskussion. Fachliche Fragen können genauso diskutiert werden wie neue technische Entwicklungen aus dem Backend- und Frontend-Bereich.

Die ersten Workshop-Themen stehen fest:

  • Conversational UI
  • Die neue Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)
  • Reco Engines: Optimizing the Long Tail
  • Google Design Sprint
  • User Story Mapping

Pecha Kuchas zum Abschluss

Die traditionelle Pecha Kucha Session mit einem breit gefächerten Themenspektrum bildet den Schlusspunkt. Diesmal werden die Mini-Vorträge (20 Folien à 20 Sekunden) nicht nur von neuland-Mitarbeitenden gehalten, sondern einige unserer Besucher sind unserem Aufruf gefolgt und bringen eigene Vorträge mit. Wir sind sehr gespannt.

Infos

Zeitplan

Wir starten um 9:00 Uhr in den neuland-Räumen mit einem Soft-Opening und einem kleinen Frühstück. Der erste Vortrag startet um 10:15 Uhr und der Fachtag endet gegen 17:00 Uhr. Danach lassen wir ihn bei einem Getränk langsam ausklingen. Das Programm im Überblick gibt es auch als Download.

Anmeldung

Zusagen nehmen wir gerne unter fachtag2017@neuland-bfi.de entgegen. Bitte teilen Sie uns die Anzahl und Namen der teilnehmenden Personen mit.

Social Media

Folgen Sie auch unseren Veranstaltungen auf Xing und Facebook.

Anreise

Die Veranstaltung findet in unseren Lofts statt. Die Adresse ist Konsul-Smidt-Str. 8g, 28217 Bremen. Direkt in der Straße finden Sie ein Parkhaus.

Übernachtung

  • Motel One - innenstadt- und bahnhofsnah. Mit der Straßenbahn nur drei Haltestellen entfernt.
  • Ibis Styles Bremen Altstadt - innenstadt- und bahnhofsnah. Mit der Straßenbahn nur drei Haltestellen entfernt.
  • Steigenberger Bremen - direkt in der Überseestadt. Zu Fuß etwa 15 Minuten entfernt.
save_the_date

Eindrücke aus dem letzten Jahr

Im Jahr 2016 ging es um Transformationen. Der Begriff "Transformation" steht für Veränderung - in großen oder auch kleinen Schritten. Im Rahmen des E-Commerce begegnet uns dieser in unterschiedlichen Zusammenhängen. Mit einigen davon haben wir uns auf dem letzten Fachtag näher befasst.